Inhalt

Barocksack - Gemeinsam schaffen wir mehr

Unterstützen Sie unser Projekt für Schüler mit 5 Euro!

Der BAROCKSACK ist die perfekte Ergänzung zur Barock-Führung des Museums für Franken! Mit diesem Rucksack können Schüler der 8. Klassen nach einer spannenden Führung den Barock in Würzburg entdecken. In Gruppen geht es hinunter in die Stadt, wo die reich bestückten Rucksäcke an zehn Stationen diese Epoche näher bringen: beim Skizzieren mit dem Kohlestift, dem Erlernen historischer Begrüßungsrituale im Residenzgarten oder beim Lauschen barocker Musik. Das ist Geschichte zum Anfassen!

Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums werden den Rucksack testen und so dafür sorgen, dass das Ergebnis unterhaltsam, praktisch und spannend ist!

Spenden Sie 5 Euro, dann gibt die VR Bank Würzburg 10 Euro dazu - so schaffen wir das!

Hier geht's zum Projekt - Danke an die VR Bank Würzburg!

Hier geht's zur "Wall of Fame" - Dankeschön an alle Unterstützer!



DAS PROJEKT "BAROCKSACK":

Entdecken und begeistern

Geschichte wird greifbar, Vergangenes gegenwärtig: Der BAROCKSACK vermittelt barockes Lebensgefühl – er behandelt beispielsweise Architektur, den barocken Hofgarten oder das Konzept memento mori. Nach einer Führung im Museum für Franken können die Rucksäcke ausgeliehen werden. Je nach Klassenstärke gibt es fünf bis sechs, sodass die Schüler in Kleingruppen arbeiten können. Auf dem Fußweg von der Festung zur Residenz gibt es an zehn Stationen viel zum Entdecken und Ausprobieren!

Barock abgestaubt

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse die Epoche Barock näher zu bringen. Ein vielleicht als trocken angesehenes Lehrplan-Thema wird lebendig und erfahrbar. Um das zu erreichen, werden uns Schülerinnen und Schüler vom Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg bei der Umsetzung des Konzepts helfen und den BAROCKSACK ausgiebig testen!

Wir möchten Geschichte so vermitteln, dass das Lernen und Entdecken Spaß macht – selbst Teenagern!

Würzburg und Barock, Barock und Würzburg – an vielen Orten ist das Stadtbild Würzburgs von absolutistischen Fürstbischöfen und barocken Bürgerhäusern geprägt: zunächst ist da natürlich die Residenz mit der Hofkirche und dem sich anschließenden Hofgarten. Aber auch viele Kirchen zeugen von der barocken Pracht, beispielsweise das Käppele oder die Schönbornkapelle am Würzburger Dom.

Während des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg wurden viele barocke Baudenkmäler restauriert, die von einer der Blütezeiten der Stadt berichten. Ein Stück Stadtgeschichte wurde damit festgehalten. Es gilt dieses Wissen an die kommenden Generationen weiter zu geben, denn Bildung ist Zukunft. Der BAROCKSACK ist unser Beitrag dazu!

Das Projekt haucht der Barockführung des Museums für Franken frischen Wind ein! Wir packen mit dem Geld einen Klassensatz BAROCKSÄCKE und bestücken diese mit Material für zehn verschiedene Stationen. So kann beispielsweise an der Residenz und im Hofgarten eine Zeitreise in den Barock unternommen werden. Mit Allangeperücke und historischer Musik fühlt man sich doch gleich wie zu Fürstbischofs Zeiten!

Künstlerisch oder literarisch Kreative werden am Falkenhaus und der Schönbornkapelle am Dom stärker gefordert, wenn es gilt, ein eigenes Gedicht im Stil der Barockzeit zu verfassen oder mit Zeichenpapier und Kohle seine Eindrücke aufs Papier zu bannen.
Insgesamt wird so die Barockführung im Museum für Franken um die Komponente des Spaziergangs und vielen Mitmachstationen ergänzt.

Öffnungszeiten

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

1. April bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 31. März
10:00 - 16:00 Uhr
montags geschlossen
Öffnungszeiten an Feiertagen

Stadtgeschichtliche Abteilung
im Fürstenbaumuseum

16. März bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 15. März
geschlossen
montags geschlossen

Anfahrt / Kontakt

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

Festung Marienberg
Oberer Burgweg
97082 Würzburg

Telefon +49 (0)931-20594 0
Telefax +49 (0)931-20594 56

Sekretariat@remove-this.museum-franken.de

Anfahrtsplan

Facebook