Inhalt

Sammlungskonzept

Die Sammlungen des Museums für Franken reichen von den frühesten Nachweisen menschlichen Daseins in der Region bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts in der Bildenden Kunst, exemplarisch bis zur Gegenwart in den Bereichen des Kunsthandwerks und der Stadtgeschichte Würzburgs.

Die Sammlungen sind kunst- und kulturgeschichtlich angelegt und von hoher künstlerischer Qualität mit oftmals internationalem Rang.

Weniger aufwendig gestaltete, später industriell gefertigte Zeugnisse der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, d.h. der Alltags- und Arbeitswelt bzw. des "einfachen Lebens" bleiben weitgehend unberücksichtigt. Die künstlerische Qualität ist Sammlungsmerkmal. Ausnahmen bilden die archäologische und Teile der stadtgeschichtlichen Sammlung.

Sammlungszugänge sollen allen drei oben genannten Sammlungskriterien genügen. Die Sammlungen des Museums für Franken sind:
- primär auf Franken begrenzt,
- historisch und
- von kunst- und kulturhistorischer Qualität und Relevanz.

Kunstsammlungen von Einzelpersonen, Familien und Vereinigungen aus Franken sind Zeugnisse der Kulturpflege in Stadt und Region und Bestandteile der Museumssammlungen bzw. als Neuzugänge ggf. aufzunehmen. Dazu gehören auch Spezialsammlungen mit Objekten, die in ihrer Provenienz über Franken hinausgehen, sofern ihre Sammler für die Geschichte Frankens von Bedeutung sind. Solche eingegangenen Privat- und Spezialsammlungen werden als abgeschlossen betrachtet und nur in Ausnahmefällen um unterfränkische Beispiele erweitert.

Derzeit werden die traditionellen Sammlungsbereiche des Museums für Franken als "offen" erklärt, als da sind Gemälde, Skulptur, Kunsthandwerk, Instrumente, Militaria, Münzen, Graphik, Archäologie und Curiosa. Sie werden passiv gesammelt, d.h. eine Neuerwerbung richtet sich nach Angebot, finanziellen Möglichkeiten und Dringlichkeit. Exemplarisch erhalten Objekte des jüngsten und aktuellen Kunsthandwerks Eingang in die Sammlung. Ebenso verhält es sich mit Objekten zur Würzburger Stadtgeschichte.

Öffnungszeiten

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

1. April bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 31. März
10:00 - 16:00 Uhr
montags geschlossen
Öffnungszeiten an Feiertagen

Stadtgeschichtliche Abteilung
im Fürstenbaumuseum

16. März bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 15. März
geschlossen
montags geschlossen

Anfahrt / Kontakt

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

Festung Marienberg
Oberer Burgweg
97082 Würzburg

Telefon +49 (0)931-20594 0
Telefax +49 (0)931-20594 56

Sekretariat@remove-this.museum-franken.de

Anfahrtsplan

Facebook