Inhalt

Geburt Christi Ausschnitt

Geburt Christi und Anbetung der Könige

Fränkischer Meister, um 1510

Die beiden Tafeln gehörten zu einem spätgotischen Altar. Sie zeigen die Geburt Christi mit der Anbetung der Hirten und Ochs und Esel auf einer Tafel und die Anbetung der Könige in prächtigen Gewändern auf der anderen.

Im Hintergrund der Geburtsdarstellung ist die Verkündigung an die Hirten gezeigt.

Der Stall, in dem die Geburt Christi dargestellt ist, wird hier als verfallene Ruine gezeigt. In dem maroden Dachstuhl kann man sehr gut einige konstruktive Details erkennen, zum Beispiel Verbindungen mit einem Seil oder durch Holzzapfen.

Die Anbetung der Könige gab dem Maler Gelegenheit, prächtige Stoffe aus Brokat und Samt sowie Schmuck und kostbare Gefäße aus Gold zu zeigen. Sie sind realistisch wiedergegebene Meisterwerke spätgotischer Goldschmiedekunst. Die Gewänder sind exklusive Beispiele der höfischen Mode aus der Zeit um 1500.

Leihgabe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen

Öffnungszeiten

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

1. April bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 31. März
10:00 - 16:00 Uhr
montags geschlossen
Öffnungszeiten an Feiertagen

Stadtgeschichtliche Abteilung
im Fürstenbaumuseum

16. März bis 31. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
01. November bis 15. März
geschlossen
montags geschlossen

Anfahrt / Kontakt

Museum für Franken
Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Würzburg

Festung Marienberg
97082 Würzburg

Telefon +49 (0)931-20594 0
Telefax +49 (0)931-20594 56

Sekretariat@remove-this.museum-franken.de

Anfahrtsplan

Keine Artikel in dieser Ansicht.